Projekt Berufsorientierung



Ziel

Das Pilotprojekt zielt darauf, im Bereich der Berufsfrühorientierung der Schulen eine bessere Identifikation der Heranwachsenden mit der Wirtschaft ihrer Region zu erreichen und die Fachkräftenachwuchsentwicklung für eine leistungsstarke Wirtschaftsregion zu unterstützen. Das Projekt dient dazu, über ein mehrstufiges Verfahren zur Berufsfrühorientierung eine Verbindung von Berufsorientierung mit den Strukturen des regionalen Wirtschaftsraumes zu schaffen.

Im Projekt entwickeln die Heranwachsenden der letzten drei Schuljahrgänge ihre Vorstellungen zum künftigen beruflichen Tätigkeitsfeld, dessen Anforderungen und Perspektiven. Den Heranwachsenden werden Kenntnisse und Eindrücke über anerkannte Ausbildungsberufe und Berufswegmöglichkeiten aufgezeigt und wirtschaftsnahe sowie marktspezifische Informationen vermittelt. Erste Kontakte mit ausbildenden Unternehmen werden aufgebaut und eine gezielte Vermittlung in Praktika realisiert bzw. eine Begleitung im Bewerbungsprozess wird ermöglicht.

Maßnahmeinhalte

Workshops (WS) 1-5

WS 1 (3 UE)

Spielend zu Berufsideen

WS 2 (3 UE)

Auswahl der Unternehmen und Vorbereiten des Vor-Ort-Besuchs

WS 3 (4 UE)

Aktiv im Unternehmen/in der Institution

WS 4 (4 UE)

Mein persönliches Berufsprofil

WS 5 (10 UE)

Meine persönliche Ausbildungsplatz-Bewerbung

Jeder Workshop findet mit einer durch das Spiel begrenzten Teilnehmerzahl statt, auch um eine individuelle Betreuung der Teilnehmer zu ermöglichen.

Termine auf Anfrage!